»
S
I
D
E
B
A
R
«
Rick Riordan: Magnus Chase – Das Schwert des Sommers
02. Juli 2018 von moercsimo
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Stimmen, Durchschnitt: 3,24 von 5)
Loading...

Ein neuer Fantasyroman des Erfolgsautors Rick Riordan

Das Cover

Bevor man diesen gebundenen Roman aufschlägt fällt einem sofort das aufwendig designte Cover auf. Es zeigt den jungen Magnus vor dem riesigen Kopf eines nordischen Gottes. Der Gott trägt einen wikingischen Helm und sein rechtes Auge wird von einer Augenklappe vollkommen verdeckt. Mit dem anderen Auge sieht er auf Magnus herab, der das Schwert des Sommers in der Hand hält. Außerdem guckt am linken Bildrand ein Adler ins Bild, der auf Magnus herab zu schielen scheint.

Über allem steht der Titel ,,Magnus Chase ‘‘  in oranger Schrift. Darüber ist in klein der Autorenname abgebildet und unter dem Namen steht noch in schwarzer kleiner Schrift ,, Das Schwert des Sommers ‘‘.

Ich persönlich  finde das Cover lädt sehr zum lesen des Romans ein weil es sehr spannend aussieht und an Fantasy und Abenteuer erinnert.

Über den Autor

Rick Riordan wurde 1964 in San Antonio, Texas geboren. Im Alter von ca. 30 Jahren begann er Krimis zu schreiben. Erstmals bekannt wurde er jedoch mit der Jugendbuchreihe Percy Jackson die vom Sohn des griechischen Gottes Poseidon handelt. Außerdem schrieb er noch viele Fantasyromane, wie unter anderem Magnus Chase für Kinder und Jugendliche ab knapp 12 Jahren.

Aufbau und Layout

Wenn man den Roman jetzt endlich aufschlägt fallen einem im Inhaltsverzeichnis sofort die vielen Kapitel auf (72 Kapitel), die oft mit lustigen Namen geschmückt sind: wie z.B. (Zitat aus dem Buch ,,Phil die Kartoffel begegnet ihrem Schicksal ‘‘) .Auf den letzten Seiten findet man zudem noch ein Verzeichnis, wo alle schwierigen Wörter der nordischen Mythologie erklärt sind. Der Roman ist bilderlos.

Die Schriftgröße des Romans ist normal groß und gut zu lesen. Jedes neue Kapitel im Roman ist durch eine Überschrift in Fettdruck gut zu erkennen. Ein Kapitel ist ungefähr 10-15 Seiten lang.

Über den Inhalt

Magnus ist 16 Jahre alt und lebt im kalten Winter Bostons. Er hat lange Haare, ein unauffälliges Aussehen und ist freundlich aber etwas frech. Seit 2 Jahren ist er obdachlos. Er hat zwar noch 2 Onkel und eine Cousine, zu denen er aber keinen Kontakt mehr. Die Geschichte beginnt auf dem Gehweg unter einer Bostoner Brücke. Magnus wird von einem Mann geweckt. Der Mann heißt Blitz, ist auch obdachlos und ein guter Freund der sich seit dem Tod von Magnus‘ Mutter mit einem anderen Mann,,Hearth ´´ ein bisschen um ihn kümmert . Blitz sagt ihm dass er gesucht wird.   Als er kurze Zeit später  sieht wie seine Cousine und sein Onkel Frederic in der Stadt Flyer von ihm verteilen, bricht er kurzerhand in die Villa seines Onkels Randolph ein, der ihn dort erwischt. Randolph sagt Magnus dass sie unbedingt aus Boston fliehen müssen. Auf der Flucht begegnen sie auf einer Brücke dem Feuerriesen Surt aus Muspellheim (Einer der neun Welten der nordischen Mythologie) . Um die Menschen auf der Brücke zu retten, tritt Magnus Surt entgegen. Plötzlich hält er ein Schwert in der Hand. Im Kampf gegen Surt stirbt Magnus schließlich und verliert auch das Schwert .Kurz nach seinem Tod wird Magnus von der Walküre Sam in ein Nachleben befördert. Walhalla ist ein Hotel für alle Einherje (Helden) die einen ehrenhaften Tod gestorben sind. Dort er fährt er auch das sein Vater der nordische Gott Frey ist und er ein Halbgott ist.   Aber Magnus wird nicht als würdig befunden in Walhalla gelandet zu sein. Um nach Walhalla zu kommen braucht man seit neusten nämlich ein Aufnahmevideo. Und in diesem Video wird nicht Magnus‘ wahre Heldentat gezeigt. Dies kommt davon, dass die Walkürenkommandantin das Aufnahmevideo für Walhalla bearbeitet hat. Dafür muss jetzt Sam büssen. Sie wird Verbannt! Als sich ihre Gestalt auflöst flüstert sie ihm ins Ohr: ,,Finde das Schwert.“

Um das Schwert des Sommers zu finden begibt er sich auf eine Reise…

Mein Fazit

Der Roman ist ziemlich spannend und definitiv lesenswert. Da er aus der ICH Perspektive geschrieben wurde gibt er den Leserinnen und Lesern das Gefühl mittendrin zu sein . Ich persönlich schließe mich der Altersempfehlung von 12 Jahren dem Verlag an weil der Roman an manchen Stellen wirklich brutal sein kann. Empfehlen würde ich ihn für Jungen und Mädchen die schon einmal einen Abenteurroman gelesen haben und kein Problem mit etwas Spannung und Brutalität haben.

Wichtige Infos

Titel:Magnus Chase-Das Schwert des Sommers

Autor:Rick Riordan

Verlag:CARLSEN

Genre:Fantasy, Abenteuer

Seitenanzahl:559 Seiten

Altersempfehlung:12 Jahre

Erscheinungsjahr:2015 (England) , 2016 (Deutschland)

Preis:19,99€ (D)

ISBN: 978-3-551-55668-4

 

Mehr von Rick Riordan

Percy Jackson (Bände 1-5)

Helden des Olymp (Bände 1-5)

Die Kane Chroniken (Bände 1-3)

Magnus Chase (Bände 1-3)

Die Abenteuer des Apollo (Band 1)

Rezensent, mörcsimo Stufe 5

 


5 Kommentare  
asghjoha schreibt:
06. Juli 2018 um 09:20

Schöne rezension weiter so

Schatzmeister schreibt:
08. Juli 2018 um 23:26

Bitte begründe deine Einschätzungen!

moercsimo schreibt:
26. Juli 2018 um 21:16

Über Verbesserungsvorschläge in den Kommentaren würde ich mich freuen

raupcarl schreibt:
23. August 2018 um 10:41

Hi.
Wenn Du schon so willst… Ich würde den Autorentext entweder weiter hinten, oder ganz vorne posizionieren. Außerdem hättest Du nicht so viele Leerzeilen benutzten müssen. Sonst aber sehr schön und anschaulich geschrieben, in dem Du auch sehr genau warst,was mir sehr gefällt. Deine Gliederung spricht mich auch sehr an 🙂
LG Raupcarl

NicoMelone schreibt:
18. März 2020 um 15:51

Ich fände es Passend wenn du noch ein Bild oder so was dazutun würdest, du hast es zwar sehr anschaulich beschrieben, aber es gibt gute Maler und schlechte

Schreibe einen Kommentar

»  Substance: WordPress   »  Style: Ahren Ahimsa   »  Translation: kickass.log