»
S
I
D
E
B
A
R
«
Rafik Schami: Eine Hand voller Sterne
27. Mai 2016 von FeHü
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, Durchschnitt: 2,91 von 5)
Loading...

Cover Auf dem Cover ist der Ich-Erzähler namens Rafik Schami lächelnd zu sehen. Hinter seiner rechten Schulter sieht man einen Teil des Kopfes von seinem Freund Mahmud. Sie stehen vor einem steinernen Rundbogen. Das Buch ist ein Taschenbuch. Das Cover wirkt sehr ansprechend, denn der Junge lächelt freundlich. Der Titel zeigt sehr viel Fantasie und […]

Ein Buch für Hanna – Mirjam Pressler
09. Juni 2011 von natbal
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, Durchschnitt: 2,82 von 5)
Loading...

Poetisch, ergreifend und klug – erzählt Mirjam Pressler die Geschichte eines jüdischen Mädchens in „Ein Buch für Hanna“ Das Buchcover ist eher düster und ernst gestaltet. Vorne ist das Gesicht eines Mädchens zu sehen, sie hat braune Augen und dunkles Haar. Sie sieht in die Ferne. Ein Stück über ihrem Kopf sieht man einen rot-orangefarbenen […]

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl- Judith Kerr
23. Juli 2010 von Andrea
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 2,20 von 5)
Loading...

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ von Judith Kerr  Das Cover ist überwiegend in Orange- und Brauntönen gestaltet. Im Vordergrund erkennt man ein junges Mädchen, das ein kleines, rosafarbenes Stoffkaninchen in den Händen hält. Das Mädchen ist gut gekleidet. Ihre Haare sind zu zwei Zöpfen geflochten und sie trägt eine dunkelrote, einfache Mütze. Sie schaut […]

Auf der Sonnenseite
04. Februar 2010 von konsti
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 1,75 von 5)
Loading...

Klaus Kordon, „Auf der Sonnenseite“ Ost und West, zwei Staaten – ein Volk Wer das Buch betrachtet, dem fällt sicher als erstes der große, schattenbedeckte Mann auf dem Cover auf. Dieser schaut aus dem Fenster auf ein von der Sonne beschienenes Haus. Er blickt aus dem Schatten heraus in die sonnige Welt. Das Cover ist […]

Jean-Louis Fournier: Wo fahren wir hin, Papa?
28. Januar 2010 von lissch
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 1,75 von 5)
Loading...

Jean- Louis Fournier erzählt in seinem bewegenden Buch „Wo fahren wir hin Papa?“ über seine behinderten Kinder Das Buchcover ist eher unauffällig gestaltet. Vor einem beigen Hintergrund ist ein Teddybär abgebildet und darunter steht in großen roten Buchstaben der Titel. Außerdem geben ein paar weitere Zeilen des Autors einen kurzen Einblick worum es geht. Aufgrund […]

Eine exklusive Liebe – Johanna Adorján
28. Januar 2010 von Kaddah
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 1,80 von 5)
Loading...

Eine exklusive Liebe – Johanna Adorján Das Cover des gebundenen Buches ist sehr schlicht gestaltet, aber es ist trotzdem sehr auffällig. Mit roter Farbe steht in Druckschrift, auf weißem Hintergrund, der Name der Autorin und die Worte „Eine exklusive“. Das Wort „Liebe“ steht in großer brauner Schreibschrift im unteren Bereich des Buchdeckels. Ich empfinde das […]

Klaus Kordon, Auf der Sonnenseite
27. Januar 2010 von David
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimmen, Durchschnitt: 2,20 von 5)
Loading...

Manfred Lenz und seine Frau Hanna beschließen aus der DDR über den Umweg Bukarest, Schwarzes Meer nach Westdeutschland zusammen mit ihren Kindern Silke und Micha zu flüchten.

Nach dem misslungenen Fluchtversuch kommen Manfred und Hannah in Stasi-Gefangenschaft, die Kinder ins Heim. Nach zirka einem Jahr (August 72 bis August 73) Gefangenschaft werden Manfred und Hannah schließlich von der BRD-Regierung freigekauft und dürfen ausreisen. Anfangs können die beiden ihre Kinder in der DDR noch besuchen, da die DDR-Bürokratie seine Zeit braucht, und Manfred und Hannah anfangs noch nicht als „Unerwünschte Personen“ registriert sind. Manfred und Hannah versuchen natürlich mit allen Mitteln ihre Kinder wieder zu bekommen und auch in den Westen zu holen…

Aber wird diese Familie jemals wieder vereint sein? Wie finden sich Manfred und Hannah in dieser eindrucksvol

Als Hitler das Rosa Kaninchen stahl- von Judith Kerr
12. August 2009 von Jagdtiger
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Stimmen, Durchschnitt: 2,73 von 5)
Loading...

Annas erster Gedanke war so schrecklich, dass ihr Atem stockte.

Nennt mich nicht Ismael! Michael Gerard Bauer
08. April 2009 von Kaiger
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Stimmen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

SPANNEND, ABER AUF ANDERE WEISE ALS „HARRY POTTER“ NENNT MICH NICHT ISMAEL VON MICHAEL GERARD BAUER     Nicht nur der Inhalt dieses Jugendbuches ist spannend gestaltet, sondern auch der Umschlag ist auf ungewöhnliche Weise spannend gemalt:   Man sieht einen Jungen mit roten Haaren, der mit einem Schrei in das Maul eines weißen Wales […]

»  Substance: WordPress   »  Style: Ahren Ahimsa   »  Translation: kickass.log