»
S
I
D
E
B
A
R
«
Andrew Lane: Agent Impossible – Operation Mumbai
05. Juli 2019 von wellphil
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, Durchschnitt: 2,94 von 5)
Loading...

Agent Impossible – Operation Mumbai ein Actionthriller von Andrew Lane Cover Bevor man diesen Actionthriller aufschlägt, fällt einem erstmal das sehr geheimnisvolle Cover auf,  welches eine Agentenbrille, die in Nebel getaucht ist, zeigt. Darüber ist der Titel, wobei das ,,o“ bei ,,Impossible“ durch ein Fadenkreuz ersetzt wurde. Über dem Titel steht der Autor. Das Cover […]

R.T.Acron:Ocean City-Jede Sekunde zählt-
29. Juni 2018 von wellphil
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Stimmen, Durchschnitt: 3,20 von 5)
Loading...

Ocean City – Jede Sekunde zählt – ein Action-Krimi des Autorenduos R.T. Acron Bevor man diesen Action-Krimi aufschlägt, spricht einen zuerst mal das sehr schön gezeichnete Cover von Max Meinzold an. Im Hintergrund sieht man eine große Stadt, die auf dem Meer schwimmt und über der Stadt ist eine Brille zu sehen, bei der die […]

Michael Kogge: STAR WARS – DAS ERWACHEN DER MACHT (Jugendroman zum Film)
27. Mai 2016 von Ad.Pol
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimmen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Cover Beim ersten Blick fällt das Rot und Blau, dass jeweils von einem Lichtschwert abstammt, auf. Auf dem Cover des Taschenbuches sieht man eine Collage aus den mitwirkenden Figuren. Die Hauptfiguren sind größer als die anderen, doch die wichtigste sticht durch ein helles Licht am meisten hervor. Man erkennt, dass das Buch mit Weltraum und […]

Das Böse in uns allen – Rache stirbt nie
18. Oktober 2015 von mariya.dobrushina
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimmen, Durchschnitt: 2,57 von 5)
Loading...

Cover Als erstes betrachtet man die Frau mit den braunen Haaren, die sie hochgesteckt hat. Außerdem trägt sie eine weiße Krone und ein weißes Kleid. Dabei macht sie mit ihrer Hand Licht. Die Frau schaut einen direkt an, was schon ein wenig bedrohlich wirkt. Der Hintergrund hält sich in dunklen Farben und ist sehr unscharf. Sieht man aber genauer […]

„Die Tribute von Panem – Gefährliche Liebe“ von Suzanne Collinsu
09. Juni 2011 von tanhes
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimmen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

„Die Tribute von Panem – Gefährliche Liebe“ von Suzanne Collins „Die Tribute von Panem“ ist der Titel einer Romantrilogie, die zur Zeit nur als gebundene Bücher zu kaufen sind. Alle drei Bände tragen einen Schutzumschlag mit Klappentext, auf dem man viele interessante Informationen über den Inhalt des Buches und die Autorin, Suzanne Collins, erfährt. Alle […]

Ruf der Tiefe – Katja Brandis und Hans-Peter Ziemek
09. Juni 2011 von M
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 2,60 von 5)
Loading...

Erschreckend, Geheimnisvoll – Ruf der Tiefe   Wenn man den Roman betrachtet, wirkt das Cover auf den ersten sehr düster. In der Mitte des Covers kann man einen komplett schwarzen Taucher erkennen. Er schwimmt auf ein weißes Loch /zu. Um ihn herum kann man dunkelblaues Wasser erkennen, das zum Loch hin immer heller wird. Außerdem […]

BLACK OUT – ANDREAS ESCHBACH
09. Juni 2011 von leomol
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 2,33 von 5)
Loading...

EIN KAMPF DER IN DIE GESCHICHTE EINGEHEN WIRD- BLACK OUT – ANDREAS ESCHBACH     Blaue Ameisen- Das Cover Das Cover des gebundenen  Buches ist ziemlich einfach. Man sieht einen schwarzen Hintergrund auf dem in Schlangenlinien blaue, leuchtende Ameisen ihre Kreise ziehen.Oben steht in blauer, großer Schrift „Andreas Eschbach“, wobei das „Andreas“ in dem Mittelbalken […]

The Tomorrow Code – Brian Falkner
07. Juli 2010 von jonjon
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimmen, Durchschnitt: 2,00 von 5)
Loading...

The Tomorrow Code – Brian Falkner Der Thriller „The Tomorrow Code“ handelt von der Rache der Natur an den Menschen, die die Natur aus Habgier zerstören wie ein Pathogen (Krankheitserreger). Cover: Das Buchcover ist bedeckt mit einem Binärcode, der im Buch eine spannende Rolle einnimmt. Neben dem Titel sind ein Warnzeichen und Bilder von Viren […]

Traces – Querschläger
06. Juli 2010 von fabi3000
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Stimmen, Durchschnitt: 2,38 von 5)
Loading...

Traces – Querschläger von Malcolm Rose Der Science-Fiction-Krimi spielt in der Zukunft von London, das inzwischen überhaupt nicht mehr sicher ist. Die Straßen sind voller Pflanzen und können nicht mehr befahren werden, die Autoritäten sorgen für Sicherheit und eine Paarungskommission bestimmt wer mit wem heiraten muss und Kinder haben soll. In dieser Welt, in der […]

Im Sog der Zeiten – Die Entführten von Margaret Peterson Haddix – Ein sehr spannender Roman über das Reisen durch die Zeit.
31. Januar 2010 von Christian Bachem
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, Durchschnitt: 2,17 von 5)
Loading...

Im Sog der Zeiten – Die Entführten von Margaret Peterson Haddix – Ein sehr spannender Roman über das Reisen durch die Zeit.

Der erste Eindruck

Es ist ein Taschenbuch ohne Schutzumschlag oder Lesebändchen. Bei diesem Buch fällt einem sofort das unheimlich gestaltete Buchcover auf. Es zeigt ein Passagierflugzeug im Landeanflug. Im Hintergrund zucken Blitze im Dunkel des Nachthimmels. Wenn man genau hinschaut, erkennt man die Umrisse von Zifferblättern, so wie wir sie aus Uhren kennen. Über dem Flugzeug steht groß in Weiß: „Haddix – Im Sog der Zeiten“. Neben dem Flugzeug steht in einem hellen Blauton: „Die Entführten“.

Dieses Cover wirkt auf den Betrachter sehr unheimlich und man vermutet sofort, dass es sich hierbei um eine geheimnisvolle Geschichte im Zusammenhang mit einem Flugzeug handelt. In Kombination mit dem Klappentext weckt das Cover schließlich die Erwartung einer spannenden Geschichte, in der der alte Menschheitstraum vom Reisen durch die Zeit eine wichtige Rolle spielt. Das Cover passt daher meiner Meinung nach sehr gut zur Geschichte.

Die verwendete Schrift ist relativ groß. Außerdem ist das Buch in vergleichsweise kurze Kapitel unterteilt. Das ist vorteilhaft, denn so wird die Spannung gehoben und es fällt einem leichter beim Lesen geeignete Stellen zu finden, um Pausen einzulegen. Ebenfalls gut ist, dass die Kapitel keine Namen haben sondern nach Nummern unterteilt sind. So wird nichts von der Handlung des Kapitels verraten.

Der adoptierte Jonas begibt sich auf die Suche nach seinen wahren Eltern …

Der 13 jährige Jonas Skidmore ist ein ganz normaler Junge mit der Ausnahme, dass er ist adoptiert ist. Obwohl er nichts über seine leiblichen Eltern weiß, lebt er ein Leben wie jeder andere 13-jährige. Aber eines Tages erhält er einen Brief – ohne Absender. Er öffnet den Brief und findet ein weißes DIN-A 4 Blatt auf dem nur fünf Wörter stehen: „Du bist einer der Verschollenen“. Jonas hält diesen Brief zuerst für einen dummen Streich, der auf die Begebenheit abzielt, dass er adoptiert ist. Aber diese Theorie gerät ins Wanken, als sein bester Freund Chip ebenfalls einen Brief erhält. Darauf erfährt Chip von seinem Vater, dass auch er adoptiert ist. Chip ist geschockt und will mit Jonas heimlich in seine Geburtsurkunde schauen, um mehr über seine Identität zu erfahren. Während sie die Unterlagen von Chips Adoption durchforsten stoßen sie auf einen Mann namens James Reardon, der beim FBI arbeitet und bei Chips Adoption als Ansprechpartner tätig war. Kurz darauf erhalten sowohl Jonas als auch Chip einen zweiten mysteriösen Brief mit den Worten: „Vorsicht! Sie kommen zurück um dich zu holen.“ Beide können sich jedoch keinen Reim auf die Briefe machen. Schließlich findet Jonas heraus, dass der Ansprechpartner für seine Adoption ebenfalls Mr. Reardon war. Da seine Eltern Verständnis dafür haben, dass Jonas seine wahre Herkunft herausfinden will, organisieren sie ein Treffen mit James Reardon beim FBI.

… und findet unglaubliches heraus.

Im Warteraum des FBI Gebäudes trifft Jonas auf einen Hausmeister, der ihm ein Getränk anbietet. Jonas nimmt es dankend an. Im Gespräch mit Mr. Reardon versucht dieser Jonas und seiner Familie klar zu machen, dass er Jonas Herkunft nicht verraten darf und es sich um eine Art Staatsgeheimnis handelt. Vermutlich von dem Getränk muss sich Jonas mitten im Gespräch übergeben und rennt auf Toilette. Dort trifft er einen anderen Hausmeister, der ihm aufträgt sich den Inhalt einer Akte auf Mr. Reardons Schreibtisch zu merken. In das Gesprächszimmer zurückgekehrt, startet er ein waghalsiges Ablenkungsmanöver und es gelingt seiner Schwester Katherine die Akte mit ihrem Handy abzufotografieren. Nach dem Gespräch schauen sich Chip, Jonas und Katherine gemeinsam das Foto an und sind geschockt, als sie eine Liste erkennen mit der Überschrift: „Überlebende“. 18 Namen stehen auf der Liste und die letzten zwei sind Jonas Skidmore und Chip Winston. Auf der Liste sind ebenfalls die Adressen und Telefonnummern der Personen aufgeführt. Die drei entschließen sich jeden Namen auf der Liste abzutelefonieren. Dabei haben sie keinen Erfolg, denn die meisten der Personen sind verschreckt und legen sofort auf. Ein paar Tage später erreicht sie ein Brief von einer gewissen Angela DuPre, deren Name ebenfalls auf der Liste steht. Sie möchte sich mit den Dreien treffen.

Die Nachforschungen werden immer gefährlicher

Beim Treffen mit ihr erfahren sie, dass Angela im Flughafen gearbeitet hat und vor 13 Jahren als einzige gesehen hat, wie ein Flugzeug mit 36 Säuglingen aus dem Nichts aufgetaucht ist. Sie erfahren auch, dass sie zwei von diesen Säuglingen sind und von der Vermutung Angelas, dass die Säuglinge und das Flugzeug aus der Zukunft kommen. Mitten im Gespräch versucht dann plötzlich ein Mann in das Zimmer einzudringen, in dem sie sich gerade unterhalten. Dieser jedoch wird von einem anderen Unbekannten angegriffen. Beide wälzen sich kämpfend am Boden. Jonas erkennt in dem zweiten Mann den Hausmeister der ihn in der Toilette des FBI angesprochen hat. Jonas, Katherine und Chip können durch ein Fenster entkommen. Einige Tage darauf findet Jonas Mutter eine Einladung zu einem Adoptivkind- Treff. Sie entschließen sich, diesen Treff zu besuchen um Antworten zu finden. Bei diesem Treff werden die Kinder zuerst in zwei Gruppen eingeteilt. Die Gruppe in der Chip und Jonas sind zählt merkwürdigerweise exakt 36 Adoptivkinder …

Werden Chip und Jonas nun endlich etwas über ihre Herkunft erfahren?

Eine Geschichte mit einem etwas missglückten Spannungsbogen

Dieses Buch wird gleich zu Anfang damit eingeleitet, wie ein geheimnisvolles Flugzeug voller Säuglinge landet. Das weckt zwar Interesse beim Leser, da man aber einen Hauptbestandteil des Buches schon kennt, wird der Geschichte bis zum Treffen mit Angela DuPre die Spannung genommen. So geheimnisvoll das Buch angefangen hat, so endet es auch. Das Ende kommt zwar absehbar, wirft aber immer noch ein paar Fragen auf.

Das Buch handelt von dem Menschheitstraum durch die Zeit reisen zu können. Es erzählt anschaulich, welche „Nebenwirkungen“ in diesem Traum für auftreten können. Z.B. erklärt es den sogenannten Welleneffekt, bei dem jemand die Vergangenheit so verändert, dass er selber nicht mehr existiert.

Fazit: Ein gutes Buch, mit vielen Geheimnissen und Rätseln, über einen Jungen, der nach seiner wahren Indentität sucht. Es erzählt davon, wie es wäre, wenn man durch die Zeit reisen könnte und was dabei passieren könnte. Meiner Meinung nach ist es von Schriftgröße und Inhalt geeignet für 10-13 Jährige.

Rezensent: Christian Bachem, Stufe 9

Margaret Peterson Haddix

Im Sog der Zeiten – Die Entführten

Übersetzung: Bettina Münch

Seitenzahl: 331 Seiten

Erscheinung: Deutsche Erstausgabe, November 2009

Verlag: dtv extra

ISBN: 978-3-423-71380-1

Preis: 9,95

-->

Im Sog der Zeiten – Die Entführten
Ein gutes Buch, mit vielen Geheimnissen und Rätseln, über einen Jungen, der nach seiner wahren Indentität sucht. Es erzählt davon, wie es wäre, wenn man durch die Zeit reisen könnte und was dabei passieren könnte.

»  Substance: WordPress   »  Style: Ahren Ahimsa   »  Translation: kickass.log